Rezeptbild folgt...

Käseauflauf – leichter und luftiger kann man Käse nicht genießen!

Zutaten & Zubereitung

  • 60 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 1/4 l Milch
  • 1/2 TL Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • etwas geriebene Muskatnuss
  • 2 EL Sahne
  • 5 Eigelb
  • 150 g geriebener Emmentaler
  • 5 steifgeschlagene Eiweiß
  • Butter zum Fetten der Form

Die Butter in einer Kasserolle zerlaufen lassen und dann erst das Mehl hinzufügen. Bei schwacher Hitze wie bei einer Mehlschwitze etwa 2 bis 3 min. kräftig rühren. Die Milch nach und nach unterrühren. Alles würzen, aufkochen und 15 min. leise köcheln lassen. Mit dem Schneebesen durchrühren, dabei am Topfboden entlang fahren, um ein Ansetzen zu verhindern. Die Sahne zugießen.

Die Eier trennen und die Eigelbe nach und nach unterrühren. Erst wenn ein Eigelb ganz untergemischt ist, das nächste zugeben. Den geriebenen Käse zuletzt zugeben. Die Masse in eine Rührschüssel umfüllen und etwas abkühlen lassen.

Das zu steifem Schnee geschlagenen Eiweiß mit einem Spatel unter die noch lauwarme Käsesauce heben. Den fertigen Teig in den vorgeheizten Backofen schieben. Bei 180 Grad 20 Min. auf unterer Schiene backen, dann 20-25 Min. bei 200 Grad.

Der Auflauf ist fertig, wenn er kräftig gebräunt und hoch aufgegangen ist. Sofort servieren!

Rezept von: Christine Brunnauer, Küchenchefin im Hotel Langwies, A-5424 Vigaun

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *